Sorry, your browser does not support inline SVG.

AKTUELL

Der Streit in Katalonien spitzt sich zu

Beim Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien haben nach der Regionalregierung in Barcelona 90 Prozent der Wähler für eine Abspaltung Kataloniens gestimmt. Das Referendum wurde trotz eines gerichtlichen Verbotes und gegen den Willen der Zentralregierung in Madrid abgehalten.

 Weiterlesen Der Streit in Katalonien spitzt sich zu

Macron’s Rede zur Zukunft der EU an der Universität Sorbonne

In seiner Rede an der Universität Sorbonne hat Macron eine Umgestaltung der europäischen Union gefordert. Die EU sei bisher „zu langsam, zu schwach, zu ineffizient“. Insbesondere mit Deutschland möchte der französische Präsident die Partnerschaft vertiefen. Daher soll ein neuer Elysée-Vertrag ausgearbeitet werden, der am 22. Januar 2018 in Kraft treten soll.

 Weiterlesen Macron’s Rede zur Zukunft der EU an der Universität Sorbonne

Verstärkte justizielle Zusammenarbeit - Europäische Staatsanwaltschaft

Am Mittwoch hat das Parlament über einer Verordnung des Rates zur Errichtung einer Europäischen Staatsanwaltschaft diskutiert. Die Europäische Staatsanwaltschaft (EUStA) wird die Befugnis haben, unter bestimmten Voraussetzungen Betrug und auch andere Straftaten zum Nachteil der Europäischen Union strafrechtlich zu untersuchen und zu verfolgen.

 Weiterlesen Verstärkte justizielle Zusammenarbeit - Europäische Staatsanwaltschaft

Die Verhandlungen über den Brexit

Die vierte Runde der Brexit-Verhandlungen ist zu Ende und es ist noch immer keine Einigung in Sicht. Am Dienstag wurde nun über eine Resolution abgestimmt, in der die Mehrheit der Abgeordneten ein Festhalten an der strikten Verhandlungslinie der EU forderte.

 Weiterlesen Die Verhandlungen über den Brexit

EU-Parlament rügt Ryanair

Am Montag wurde im Europäischen Parlament zusammen mit der Verkehrskommissarin Violeta Bulc über die Annullierung tausender Flüge durch Ryanair diskutiert. Im Mittelpunkt der Debatte stand die Frage, ob die Rechte von Fluggästen verletzt wurden.

 Weiterlesen EU-Parlament rügt Ryanair

Seite 5 von 22

RAINER WIELAND
IM PORTRAIT




Am 19. Februar 1957 wurde ich in Stuttgart-Bad Cannstatt geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und dem Referendariat in Tübingen, Heidelberg und Stuttgart wurde ich als Rechtsanwalt tätig und bin bis heute Mitinhaber einer Kanzlei in Stuttgart. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Seit 1997 bin ich Mitglied des Europäischen Parlaments. Erfahren Sie mehr

RAINER WIELAND
IM PORTRAIT




Am 19. Februar 1957 wurde ich in Stuttgart-Bad Cannstatt geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und dem Referendariat in Tübingen, Heidelberg und Stuttgart wurde ich als Rechtsanwalt tätig und bin bis heute Mitinhaber einer Kanzlei in Stuttgart. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Seit 1997 bin ich Mitglied des Europäischen Parlaments. Erfahren Sie mehr

IM GESPRÄCH MIT 
RAINER WIELAND

Rainer Wieland bei EuroparlTV