AKTUELL

Erhalt der kulturellen Vielfalt Europas

von R.Wieland (Kommentare: 0)

Parlament stimmt für einen Entschluss zum verbesserten Schutz von Minderheiten

© Europäisches Parlament 2017

Die kulturelle Identität von Gemeinschaften und Einzelpersonen spielt eine Schlüsselrolle für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Kann diese Identität nicht ausreichend geschützt und gelebt werden, kommt es oft zu Konflikten. Beispiele dafür gibt es weltweit zahlreiche. Im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit stehen derzeit beispielsweise die Vertreibung der Rohingyas in Myanmar oder der Kurdenkonflikt in der Türkei. Beides sind gleichzeitig Beispiele für die Diskriminierung und Verfolgung von Minderheiten.

In der EU gehören ca. 8% der Bevölkerung traditionellen nationalen Minderheiten an. Nahezu 10% der EU-Bevölkerung sprechen Minderheitensprachen. Minderheiten tragen wesentlich zur kulturellen und sprachlichen Vielfalt der EU bei. Auch in Deutschland gibt es mehrere solcher Minderheiten, beispielsweise die Sorben in Sachsen.

Angestoßen durch mehrere Petitionen, hat der Petitionsausschuss, dem auch ich stellvertretend angehöre, daher einen Entschließungsantrag eingebracht. Am Mittwoch stimmten wir im Parlament über diesen Antrag ab. Damit soll die Gleichstellung von EU-Bürgern, die einer Minderheit angehören, gewährleistet werden und Diskriminierungen aus Gründen des Geschlechts, der Rasse, der ethnischen Herkunft, der Religion oder der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Ausrichtung bekämpft werden. Vor allem durch Bildung sollen kulturelle Vielfalt und Toleranz gefördert werden.

Zurück