AKTUELL

Saubere Energie für Europa

von R.Wieland (Kommentare: 0)

ÜberEuropa soll Vorreiter in der Energiewende werden

Diese Woche stimmte das Europäische Parlament in Straßburg über drei der insgesamt acht Vorschriften des sogenannten Energiepakets ab. Das Paket, das im November 2016 von der Kommission vorgelegt und seither intensiv beraten wurde, hat zum Ziel, den europäischen Energiemarkt zu reformieren. Es ist damit von entscheidender Bedeutung für die Erfüllung europäischer Verpflichtungen aus internationalen Klimaabkommen. Zudem ist es ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Umsetzung der Energieunion und zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit wichtiger Industriezweige.

Insbesondere legt das Paket Ziele in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz fest. Bis 2030 sollen auf diesem Weg Energieeinsparungen von 35% erreicht werden. Darüber hinaus einigte man sich darauf, den Anteil Erneuerbarer Energien auf 35% zu erhöhen. Der dritte Teil des Pakets beschäftigt sich mit der Regulierung der Energieunion und trägt dabei zu einer Straffung und verbesserten Koordinierung europapolitischer Maßnahmen zwischen der EU und den Mitgliedstaaten bei. Dies ist auch für die Versorgungssicherheit Deutschlands von Bedeutung.

Die Beschlüsse des Parlaments setzen damit ehrgeizige Ziele auf dem Weg zu mehr Klimaschutz und sind durchaus ambitionierter als der Vorschlag der Kommission. Dennoch war es meiner EVP-Fraktion wichtig, dass wir Bürger, Unternehmen und insbesondere auch unsere Kommunen durch klimapolitische Maßnahmen nicht übermäßig belastet werden.

Zurück