AKTUELL

EU-Emissionshandel: Flugverkehr soll Beitrag zum Klimaschutz leisten

von R.Wieland (Kommentare: 0)

EU-Emissionshandel: Parlament stimmt für Klimaschutz und fairen Wettbewerb im Flugverkehr

Das europäische Emissionshandelssystem ist ein zentraler Baustein der europäischen Klimaschutzstrategie. Bereits seit 2012 ist auch der innereuropäische Luftverkehr in dieses System einbezogen. Auf Druck zahlreicher Drittstaaten, z.B. den USA und China, sind internationale Flüge aus der und in die EU bisher aus diesem System ausgenommen. Da diese Flüge beträchtliche CO2-Emissionen verursachen, hat das Europäische Parlament der Internationalen Luftfahrtorganisation (ICAO) nun bis 2023 Zeit gegeben, eigene globale Maßnahmen im Sinne des Klimaschutzes umzusetzen. Sollten keine ausreichenden Maßnahmen ergriffen werden, sollen nach 2023 auch interkontinentale Flüge in den Emissionshandel einbezogen werden. Aus Sicht der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament ist es ein Gebot des fairen Wettbewerbs, dass alle Flüge, die in Europa starten und landen auch am Emissionshandel teilnehmen. Die Entwicklungen bis 2023 wird unsere Gruppe daher genau verfolgen.

Zurück