AKTUELL

Sexuelle Belästigung: Debatte im Parlament

von R.Wieland (Kommentare: 0)

#MeToo („Ich auch“) - Online-Kampagne

Mit diesem Hashtag haben Tausende von Frauen in den letzten Wochen ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Anteilnahme im Internet geteilt. In der Plenardebatte vom 25. Oktober 2017 verurteilten die EU-Abgeordneten ein solches Fehlverhalten und fordern besondere Aufmerksamkeit in der Gesellschaft. Es wird Unterstützung für die Betroffenen gefordert, die nun nicht mehr mit der Angst um ihren Job und mit ihrer Scham alleine sind.

Als Konsequenz sollen die Debatten wieder aufgenommen werden und vor allem über einen Beitritt zur Istanbul-Konvention des Europarates entschieden werden. Die Istanbul-Konvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag aus dem Jahre 2011, der verbindliche Rechtsnormen zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt schafft.

Als interne Maßnahmen hat das Europäische Parlament lange vor den Äußerungen der letzten Wochen einen Ausschuss für die Vorbeugung von Belästigung für das Personal eingerichtet, ebenso wie einen separaten Ausschuss für Beschwerden von akkreditierten parlamentarischen Assistenten über Mitglieder des Europäischen Parlaments. Der Ausschuss arbeitet mithilfe von Aufklärungskampagnen daran, stärker auf dieses sensible Thema hinweisen.

 

Zurück