AKTUELL

Schluss mit A++: Neue Energieskala für Haushalts- und Elektrogeräte

von R.Wieland (Kommentare: 0)

Neue Skalierung soll Vereinfachung schaffen

Um die Informationen für die Verbraucher wieder verständlicher zu gestalten, wird eine vereinfachte Bewertungsskala von A bis G eingeführt. Die Skalierung wird somit an den technischen Fortschritt angepasst und soll zudem umweltschädliche Produkte mit hohem Energieverbrauch weiter vom Markt drängen. Umgesetzt wird das System voraussichtlich Ende des Jahres 2019; Kunden werden die neue Skalierung damit frühestens in zwei Jahren auf neuen Elektrogeräten finden.

Neben der neuen Skala wird die EU-Kommission eine Produktdatenbank erstellen, um die nationalen Behörden bei der Überwachung der Vorgabeneinhaltung zu unterstützen. Außerdem wird sie in nächster Zukunft eine Richtlinie entwickeln, welche Empfehlungen für die so genannten „best practices“ gibt, die bei der Durchführung von Produkttests oder auch dem Informationsaustausch angewendet werden können.

Nach Angaben der EU-Kommission könnte das neue System zusätzliche Energieeinsparungen in der Höhe von 200 TWh (Terawattstunden) oder 200 Milliarden kWh bringen.

 

Zurück